Bildungszentrum

 

 

  • Drucken
  • Kontakt
Sie sind hier:

KABEG Management » Bildungszentrum » Ausbildungen » Weiterbildungslehrgang "Praxisanleitung"

Ausbildungsangebot

Weiterbildungslehrgang Praxisanleitung nach § 64 GuKG

Termin: 23.04.2018-17.01.2019
Dauer:  288 Stunden
davon 208 Stunden Theorie, welche in Form von Unterrichtsblöcken stattfinden, 80
Stunden praktische Ausbildung an stationären Einrichtungen, an welchen die Praxisanleitung implementiert ist
 
Teilnehmeranzahl:  max. 25 Personen / mind. 15 Personen
 
Die Lehrgangsgebühren inkl. Prüfungstaxe betragen  
€ 2.100 (zuzüglich 20 % Umsatzsteuer)
 
Der Betrag inkludiert die Betreuung der Abschlussarbeiten und die Prüfungsgebühr der Abschlussprüfungen. Die Kosten für auswärtige Praktika, Verpflegung, Arbeitsunterlagen (Kopien) usw. sind in diesem Betrag nicht enthalten.
 
Inhalte:

Theoretische Ausbildung:

  • Rollenbild des Praxisanleiters und das berufliche Selbstverständnis
  • Kommunikation und Gesprächsführung
  • angewandte Berufspädagogik- didaktische Prinzipien in der Praxisanleitung
  • Berufskunde, Ethik und Rechtsgrundlagen
  • wissenschaftliches Arbeiten
  • berufsspezifische Grundlagen
  • Praxisreflexion: Vor- und Nachbereitung der Anleitungssequenzen

 Praktische Ausbildung:

  • an stationären Einrichtungen, an welchen die Praxisanleitung implementiert ist

Abschlussprüfung:

  • Mündliche Abschlussprüfung
  • Verfassen einer schriftlichen Abschlussarbeit zu einem ausbildungsspezifischen Thema nach wissenschaftlichen Kriterien
  • Präsentation der schriftlichen Abschlussarbeit + Prüfungsgespräch


Zielsetzung:

die Absolventinnen der Weiterbildung sollten

  • Auszubildende sowie neue Mitarbeiterinnen in den pflegerischen Arbeitsalltag kompetent integrieren und begleiten können
  • Kenntnisse und Fertigkeiten im Pflegebereich durch den Einsatz von berufspädagogischen Methoden vermitteln
  • die praktische Anleitung organisieren, durchführen und evaluieren können
  • die Praxisanleitung dem Wissensstand der Anzuleitenden entsprechend gestalten können
  • sich ihrer Schlüsselposition in Bezug auf die praktische Ausbildungsqualität bewusst sein
  • die eigene Mentorentätigkeit reflektieren können
  • die Anzuleitenden unter Anwendung neuer Erkenntnisse der Kommunikation und der pädagogischen Psychologie motivieren und fördern können sowie die Praxisanleitung unter Anwendung der neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisseen und Lehrmethoden implementieren können
  • das prozesshafte Lernen aus dem Alltagsbereich heraus reflektieren und umsetzen können
  • den 3. Lernort kennen

zurück