Bildungszentrum

 

 

  • Drucken
  • Kontakt

Ausbildungsangebot

Weiterbildungslehrgang "Pflege bei Demenz unter Berücksichtigung geriatrischer Versorgungskonzepte"  nach § 64 GuKG

Termin: 01.04.2019 bis 26.11.2019

Anmeldeschluss: 08.02.2019


Dauer:  300 Stunden
davon 200 Gesamtstunden Theorie, welche in Form von Unterrichtsblöcken stattfinden.
100 Stunden Fachpraxis (Förderung der Anwenderkompetenzen)
 
Teilnehmeranzahl:  max. 25 Personen / mind. 15 Personen
 
Die Lehrgangsgebühren inkl. Prüfungstaxe betragen  
€ 2.400,-- (zuzüglich der gesetzlich vorgeschriebenen Umsatzsteuer)
 
Der Betrag inkludiert die Betreuung der Abschlussarbeiten und die Prüfungsgebühr der Abschlussprüfungen. Die Kosten für auswärtige Praktika, Arbeitsunterlagen (Kopien) usw. sind in diesem Betrag nicht enthalten.
 


Inhalte:

Theoretische Ausbildung:

  • Umgang und Begleitung von Patientinnen mit dementiellen Veränderungen
  • Kommunikation und Ethik
  • alltagsorientiertes Setting
  • Recht und Organisation
  • Wissenschaft und Forschung
  • medizinische Schwerpunkte
  • Themenkomplexe: Demenz, Akutgeriatrie, Remobilisation, Gerontopsychiatrie und geriatrische Versorgungskonzepte

 

Praktische Ausbildung:

In einer Krankenanstalt an welcher eine Abteilung für Akutgeriatrie und Remobilisation sowie eine Demenzstation implementiert ist. In einem Alten-Wohn- und Pflegeheim in welchem eine Demenzstation implementiert ist.


Zielsetzung:

die Absolventinnen der Weiterbildung

  • erwerben Handlungskompetenzen in der geriatrischen Pflege und Begleitung
  • erweitern und aktualisieren ihr gerontologisches Fachwissen
  • setzen sich mit multidisziplinären gerontologischen Fragestellungen und Lösungsansätzen auseinander
  • vertiefen ihre Kenntnisse zum Themenbereich der Demenz
  • erwerben Kenntnisse über die aktuellen rechtlichen Grundlagen zu diesem Themenbereich
  • erwerben Selbstkompetenz im Umgang mit Belastungssituationen
  • lernen geriatrische Behandlungs- und Betreuungskonzepte kennen
  • erwerben kommunikative Kompetenz u.a. um Themenbereich der Beratung und Begleitung

zurück