• Drucken
  • Kontakt
Sie sind hier:

KABEG Management » Aus dem KABEG-Aufsichtsrat

25 / Juni / 2018

Aus dem KABEG-Aufsichtsrat

Nach der konstituierenden Sitzung fand heute die zweite Sitzung des KABEG-Aufsichtsrates in der neuen Konstellation statt.

Zur Kooperation KABEG-AUVA

Seitens der KABEG gibt es ein klares Bekenntnis zur Kooperation KABEG und AUVA. Sowohl in den Gremien der AUVA als auch in der heutigen Sitzung des KABEG-Aufsichtsrates wurde dem Grundstücksverkauf  „Chirurgie Ost“ zugestimmt. Im Rahmen der Kooperation KABEG und die AUVA soll das Unfallkrankenhaus auf das Gelände des Klinikums übersiedeln. Ziel der Zusammenarbeit und räumlichen Zusammenführung ist die Verbesserung der Patientenversorgung. Offen ist noch eine entsprechende Zustimmung des Bundesministeriums für Gesundheit.

Personalia

Im LKH Wolfsberg wird eine eigene hauptberufliche ärztliche Leitung implementiert.
Dr. Sonja Obmann ging nach dem Auswahlverfahren als Erstgereihte hervor, ihrer Bestellung zur Medizinischen Direktorin haben die Aufsichtsratsmitglieder zugestimmt. Dr. Obmann war bisher erste Oberärztin der Neurologie am Klinikum Klagenfurt und wird ihre Funktion am 1. Oktober 2018  antreten.

Weiters wurden die Funktionen der Abteilungsvorstände Prim. Univ.-Prof. Dr. Reinhard Mittermair (Allgemeinchirurgie Klinikum Klagenfurt) und Prim. Dr. Peter Pickl (Unfallchirurgie LKH Villach) für weitere fünf Jahre verlängert.

Im Verwaltungsbereich hat der Aufsichtsrat der Bestellung von Mag. Roland Wolbang zum Kaufmännischen Direktor des Klinikum Klagenfurt zugestimmt. Der bisherige Kaufmännische Direktor, Dr. Karl Cernic, wechselt mit 1. Juli als Geschäftsführer in den Kärntner Gesundheitsfonds. Mag. Wolbang wird seine Funktion als Direktor Anfang Juli antreten. Er war jahrelang Leiter der Hauptabteilung Einkauf im KABEG Management. Die Einkaufsleitung wird die bisherige Stellvertreterin Mag. Gabriele Egger übernehmen.